• flurin suites
    Glurns I Südtirol I Italien

Herbst 2019

Schon mal in einem ehemaligen Gefängnisturm übernachtet? Ich auch nicht.
Aber wenn er so aussieht wie die flurin Suites im Südtiroler Glurns, kann ich mir das gut vorstellen...

Großartig gegessen haben wir im flurin bereits, übernachtet jedoch nicht. Was einzig daran lag, dass die sechs Suiten, die es seit kurzem gibt, damals gerade erst fertiggestellt wurden. Schade, aber zugleich ein guter Grund unbedingt mal ins Vinschgauer Glurns zurückzukehren. Denn seit dem Herbst (2019) kann man sich hier nun rundum verwöhnen lassen und muss nach Dinner & Drinks nur die Treppen hinaufsteigen, um mitten im Zentrum von Glurns vermutlich genauso gut zu schlafen, wie man im Restaurant unten isst. Dass dies gelingt, dafür haben Inhaber Thomas Ortler und sein Team jedenfalls viel unternommen: Sechs Zimmer und Suiten – zwischen 23 und 53 Quadratmeter groß – wurden hier mit Liebe zum Detail eingerichtet.

Besonders wichtig war Thomas Ortler, die historische Substanz des Hauses bei der Restaurierung und der Gestaltung der Räume so gut wie möglich einzubinden. Und so kann man z.B. in der Suite 1799 ein Deckenfresko aus dem 17. Jahrhundert bewundern. Auch in der großzügigen zweistöckigen Suite ist die Geschichte des Hauses nicht zu übersehen, schließlich wohnt man hier zwischen den originalen Mauern aus dem 13. Jahrhundert.

Schöne Holzfußböden, großzügige offene Bäder mit Erlebnisduschen, hochwertige Betten, italienische Designermöbel – das findet sich im flurin in allen Zimmern und Suiten. Das Extra-Zuckerl in den Suiten: Hier wartet dann auch eine freistehende Bar mit Weinschrank auf die Gäste.

Meinen Favoriten habe ich jedenfalls schon entdeckt: Suite 1499 mit einem romantischen Erker aus dem 16. Jahrhundert zum Innenhof. Hier würde ich dann abends sitzen, nach einem guten Essen unten im Restaurant, noch ein Glas Wein trinken und vielleicht noch an einem neuen Südtirol-Beitrag für den Blog arbeiten. Aber das ist wiederum eine ganz andere Geschichte...

Auch noch gut zu wissen: Wer in den flurin Suiten nächtigt, der kommt auch in den Genuss eines Frühstücks in den Restauranträumlichkeiten – und wo man so gut isst wie im flurin, da lässt das Frühstück ganz offensichtlich auch keine Wünsche offen. Glurns ist übrigens eine der kleinsten Städte in den Alpen und von vollständig erhaltenen Stadtmauern umgeben. Ein ausgiebiger Spaziergang durch das Städtchen lohnt: Hinter jeder Ecke warten sorgfältig sanierte historische Gebäude. Einen Besuch wert ist auch das Paul Flora Museum im Tauferer Tor der Stadtmauer: Der berühmte Zeichner, Karikaturist, Grafiker und Illustrator Paul Flora wurde in Glurns geboren und ist auch hier begraben.

 

flurin Suites
www.flurin.it/suites

Laubengasse 2, 39020 Glurns, Südtirol / Italien
E-Mail: info@flurin.it

Unbezahlte Werbung – eine persönliche Empfehlung.
Die Fotos wurden mir dankenswerter Weise von flurin/Thomas Ortler zur Verfügung gestellt. Fotograf: Martin Karnutsch bzw. Hannes Niederkofler.