• Bar La Meneghina
    Vicenza I Venetien

Meine erste Assoziation: Ein deutscher Schauspieler, der im Matrosen-Outfit "La Paloma" singt.
Aber ob mir dieser Schauspieler wohl auch einen so guten Hugo Sprizz servieren würde, wie das
die Jungs im Streifen-T-Shirt im „La Meneghina“ im Zentrum von Vicenza tun?

Lassen wir die Frage einfach so im Raum stehen. Die Bar „La Meneghina“, eine ehemalige Konditorei, ist jedenfalls mein Tipp für alle, die in Vicenza gepflegt eine „apericena“ zu sich nehmen wollen: Am besten einen Sprizz – egal ob Hugo, Aperol oder Campari – und dazu dann dieses phantasievolle, köstliche „pezzo“.  Nicht Pizza, nicht Focaccia, eine Art Flade, hergestellt à casa, gefüllt mit Ricotta di Bufala, in Limetten mariniertem Lachs, Tomaten-Confit… Das ist nicht nur ein kulinarischer, sondern auch ein optischer Genuss: Denn stillvoller kann man in Vicenza – gleich um´s Eck von der Basilica – kaum einen Drink zu sich nehmen. Es sitzt sich herrlich in dem Gässchen vor der Bar, vor liebevoll gestalteten Schaufenstern, aber auch einen Abstecher ins Innere der Bar sollte man auf keinen Fall verpassen. Zwar könnte man dann Gefahr laufen, dass aus der „apericena“ eine richtige „cena“ wird – denn die Auswahl an Köstlichkeiten ist groß –, aber dieses Risiko sollte man ruhig eingehen. Denn das historische Ambiente der mehr als 220 Jahre alten, ehemaligen Konditorei, mit ein bisschen Art Nouveau, Klimt und Wiener Sezession-Spirit ist beeindruckend… und wie schon zuvor erwähnt, die durchaus charmanten Kellner in ihren Streifenshirts machen sich darin ausgesprochen gut. Nur singen, das tun sie nicht…

 

Bar La Meneghina
www.meneghina.com

Contra Camillo Penso Cavour, 18, Vicenza / Italien

 

So ist das halt in Italien: Stil hat man eben.

Werbung aufgrund von Namensnenunng/Verlinkung. Der Besuch der Bar erfolgte auf eigene Kosten.