• Gut essen, trinken, schlafen im oberen Vinschgau
    Vinschgau I Südtirol I Italien

Gut essen, trinken und schlafen – eine Aufgabe, die in Südtirol leicht zu bewältigen ist.
Dennoch gibt es hier ein paar Tipps, wo man in dieser Hinsicht im oberen Vinschgau
ganz besonders gut aufgehoben ist.

Wir finden es ganz zufällig und schon wird es zu einer Art Stammcafè während unseres Urlaubs im Vinschgau: Die Caffeebar Kuntrawant mitten in Prad, am Dorfplatz. Gut sitzt es sich da, auf der Terrasse vor dem hübschen Lokal, und der Apfelstrudel schmeckt herrlich. Und der Kaffee erst, sagt mein Mann. Denn geröstet wird hier selbst: 2013 eröffnete die Familie Gander, die an diesem Platz schon seit 1968 ein Kaffeehaus betreibt, die Kaffeemanufaktur "Kuntrawant". Und der Begriff "Manufaktur" kommt hier nicht von ungefähr: Denn geröstet wird in kleinen Mengen, drei Mal pro Woche und zwar im traditionellen Trommelröstverfahren. Qualität wird hochgehalten und so kommen nur erstklassige Bohnen in die Trommel und werden in Handarbeit zu ebenso hochwertigem Kaffee geröstet. Ein Konzept, das uns gefällt – und meinem Mann schmeckt. Deswegen müssen auch ein paar Packungen Bohnen aus dem kleinen Shop in der Caffeebar mit nach Hause kommen, wie auch die fesche Espressotasse mit dem Kuntrawant-Logo, die kann man in der Caffeebar nämlich auch kaufen. Aber vorerst sitzen wir hier mitten im Juni und tun einfach mal nichts. Außer Apfelstrudel essen, Kaffee trinken, in Zeitschriften schmökern, Leute beobachten und über einen zweiten Apfelstrudel nachdenken, und das fühlt sich ziemlich gut an. Und ja, morgen geht`s dann wieder auf den Berg...

Caffeebar und Kaffeerösterei Kuntrawant
www.kuntrawant.com/

Mühlbachgasse 23
39026 Prad am Stilfserjoch, Südtirol / Italien

Woran merkt man, dass ein Dorf trotz Tourismus vor allem noch den Bewohnern gehört? Wenn im feschen kleinen Lokal am Dorfplatz Einheimische neben Gästen sitzen. Und die Einheimischen dabei in der Mehrzahl sind. Und das ist gut so! Gemütlich ist es vor der Dorf Bar am Michaelsbrunnen, vor dem liebevoll renovierten "Ansitz zum Löwen". Mittags sitze ich zwar noch eher alleine hier, aber am späten Nachmittag kommen viele auf einen Tratsch und ein Glaserl vorbei. Da wird geplaudert, im Lokal, vor dem Lokal und mit dem Bauern am Traktor, der gerade mit seinem Anhänger mit Heu um den Brunnen herumkurvt. So wie es halt sein soll in einem Dorf...

Bio-Säfte und Südtiroler Weine gibt es in der Dorfbar, dazu ein Vinschger Paarl Brot mit Speck und vieles mehr. Ausgewählte Produkte aus der Region gibt es auch im kleinen dazugehörigen Feinkostladen "Genuss am Platz", nebenan in einem ehemaligen Scheunengebäude. Neben dem obligatorischen Südtiroler Speck, den Kaminwurzen und dem Schüttelbrot gibt es auch eine ganze Menge Käse, darunter viele Käsesorten, die in der lokalen Sennerei Burgeis produziert werden, und vieles mehr. Wir legen hier gerne einen Stopp ein, um für unsere do-it-yourself-Brettljause in unserem Ferienapartment in Schlinig ein paar Köstlichkeiten mitzunehmen...

Dorf Bar / Genuss am Platz
direkt am Michaelsbrunnen im historischen Zentrum

Burgeis 82, 39024 Burgeis/Vinschgau/Südtirol

Kann man im Hotel Weisses Kreuz in Burgeis, zu dem auch Dorf-Bar und der Genuss am Platz-Feinkostladen gehören, eigentlich auch als Nicht-Hotelgast mal zu Abend essen? Kann man. Wenn man rechtzeitig genug anfragt und es freie Kapazitäten im Restaurant gibt, erfahre ich. Und dann frage ich, ob ich mich vielleicht ein bisschen umsehen kann im Hotel, denn was ich hier sehe gefällt mir. Also mache ich einen kleinen Rundgang durch Lobby, Restaurant und hinaus auf die Terrasse, von der man übrigens einen tollen Ausblick auf das Kloster Marienberg hat. Und vermutlich ziemlich gut essen kann, wenn ich mir so die Speisekarte ansehe. Ziemlich angenehm ist es vermutlich auch nach einer langen Bergtour die müden Muskeln im Pool zu versöhnen, wenn man vom Indoor-Pool hinaus ins Freie schwimmt und die Berge noch einmal herüber grüßen. Mehr lässt sich nicht berichten, solange man es nicht selbst ausprobiert hat, aber hier gibt es offensichtlich so ziemlich alle Voraussetzungen, um eine entspannte Zeit zu verbringen...

Hotel Weisses Kreuz
www.weisseskreuz.it

Burgeis 82, 39024 Burgeis / Italien
E-Mail: info@weisseskreuz.it

Unterhalb der Churburg in Schluderns, im mittelalterlichen Wirtschaftsgebäude der Churburg, hat der Schludernser Dorflodn seine Heimat gefunden. Hier findet man alles, was "biologisch, gut und heimisch" ist. Regionale Produkte werden hier vor den Vorhang geholt und eigentlich möchte man am liebsten bei fast allem zugreifen. Schließlich wird es ein köstlicher Südtiroler Himbeersirup, Speck, Schokolade und, ja, wir geben es zu, ein Südtiroler Gin: Biostilla organic Gin, hergestellt von der Südtiroler Gutsbrennerei Walcher in Frangart. Das ist feinster biologischer Gin, hergestellt aus handverlesenen wildwachsenden Wacholderbeeren, Koriander, Salbeiblüten, Iriswurzel, Holunderblüten, und das schmeckt genauso großartig wie es sich anhört.
Ein Cafè Bistro gibt es übrigens auch, im Hof: Mit feinen Getränken und kleinen Snacks und im Sommer findet hier auch ein abwechslungsreiches Kulturprogramm statt.

Dorflodn
Churburggasse 3/a
39020 Schluderns

Wie angenehm nur ein paar hundert Meter bis zu einem guten Abendessen zurücklegen zu müssen. Vor allem, wenn man nach einer Bergwanderung schon richtig viele Kilometer in den Beinen hat. Und so müssen wir tatsächlich nur ein paar wenige Minuten gehen, um von unserem Apartment im Andrien im Bergdorf Schlinig in den Anigglhof zu kommen, der in dritter Generation von der Familie Patscheider betrieben wird. Dort sitzen wir dann auf der Restaurant-Terrasse, genießen ein wirklich gutes Essen und ein sehr herzliches Service und den Ausblick auf den Sonnenuntergang und das abendlich beleuchtete Bergpanorama gibt es gratis dazu. Fein schlafen kann man hier übrigens mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch...

Hotel Anigglhof
www.anigglhof.it

Schlinig 20, 39024 Mals / Südtirol / Italien
E-Mail: info@anigglhof.com

Man würde nicht ahnen, dass man hier in einem ehemaligen Gefängnis sitzt: Das Gebäude, in dem sich heute das Restaurant flurin in der kleinen Stadt Glurns befindet, wurde Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet, später wurde der ursprüngliche Befestigungsturm zum Gerichtssitz und schließlich zum Gefängnis. Heute nehmen einen hier lediglich das stilvolle Interieur im historischen Ambiente und vor allem das hervorragende Essen gefangen... und die stilvollen Zimmer und Suiten, die es seit kurzem ebenfalls gibt. Wer mehr dazu wissen will, liest am besten hier nach...

flurin – Bar & Restaurant und Suites
www.flurin.it

Laubengasse 2, 39020 Glurns, Südtirol/Italien
E-Mail: info@flurin.it

Zwei Tipps gibt es auch noch für Mals, auch wenn beide quasi second-hand-Tipps sind und nicht selbst ausprobiert werden konnten, denn beide Betriebe hatten während unseres Urlaubs im Vinschgau ebenfalls Urlaubssperre. Aber weil sie uns so wärmstens empfohlen wurden, sollen sie hier auch ihren Platz finden.

Berühmt für ihre Holzofenpizza ist das Restaurant Pizzeria Lampl und ja, wir hätten das gerne ausprobiert. Fesch sieht die Bar Cafè Zur Krone aus. Aber egal wie lange ich es umschleiche Ende Juni, auch die Krone macht erst im Juli wieder auf und da bin ich schon wieder eine Staubwolke. Schade, denn richtig gute Drinks soll es hier auch geben. Aber vielleicht beim nächsten Mal... (Bett und Frühstück gibt es hier übrigens auch.)

Ristorante Pizzeria Lampl
Dr.-Heinrich-Flora-Straße 4, 39024 Mals / Italien
Telefon: +39 0473 831085

Bar Cafè Zur Krone
www.zurkrone.it

Gen.-I.-Verdross-Str. 32, 390124 Mals / Italien
E-Mail: zurkrone@tiscalinet.it

 

(Unbezahlte und unbeauftragte) Werbung aufgrund von Namensnennungen/Verlinkungen. Die Aufenthalte und Konsumationen erfolgten auf eigene Kosten.